Französisch

Félicitations! Gratulation zur bestandenen DELF-Prüfung!
Am letzten Tag vor den Sommerferien erhielten die Absolventen nach erfolgreichem Ablegen der DELF-Prüfung durch Frau Hackmann ihre Diplome. Zuvor hatten sich zum ersten Mal Teilnehmer unserer Schule im ersten Halbjahr in einer zusätzlichen Übungsstunde mit Frau Nölke auf die schriftliche und mündliche Französischprüfung vorbereitet. Die mündliche Prüfung fand im Januar vor französischen Prüfern im Helmholtz-Gymnasium in Dortmund statt, die schriftliche Prüfung kurz darauf in unserer Schule. In der Prüfung werden die Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und Sprachproduktion überprüft.
Die Abkürzung DELF steht für diplôme d’études en langue francçaise. Ziel der DELF-Prüfung ist der Erwerb des vom frz. Bildungsministerium durch das Institut Français ausgestellten international anerkannten und lebenslang gültigen französischen Sprachzertifikats für Französisch als Fremdsprache. Das Zertifikat kann auf verschiedenen Niveaustufen erworben werden.
Auch im Schuljahr 2019/20 gibt es ein freiwilliges Angebot für die Teilnahme an der DELF-Prüfung in unterschiedlichen Niveaustufen.
Wir gratulieren herzlich zum DELF-Diplom der Niveaustufe A1:
Vincent Ermes, Hannes Schröger (7a), Leonie Bedué, Dominik Krajda (7c), Johanna Schulte (8c)

Reims, wir kommen! Französischschüler machen sich auf den Weg nach Frankreich

Kurz vor den Osterferien machten sich die Schülerinnen und Schüler der Französischkurse der Klassen 7,8 und 9 zum Schüleraustausch auf den Weg nach Frankreich zu ihren Austauschschülern. Nach einer ca. 7 stündigen Busfahrt traf die Reisegruppe (bestehend aus Schülern der Realschule Sundern, Hemer und Gevelsberg sowie deren Lehrer/innen) im frz. Reims ein und wurde dort an der Schule Saint Rémi herzlich von allen frz. Austauschschülern, ihren Familien und den frz. Lehrerinnen mit einem großen Kuchenbuffet empfangen. Nach der Ansprache des Schulleiters und einigen Kennenlernspielen ging es für alle in die Gastfamilien, bevor sie sich am nächsten Morgen zum gemeinsamen frz. Frühstück in den Schulen wiedertrafen und dort von ihren ersten Erfahrungen in den frz. Familien berichteten. Im Anschluss stand Unterricht in der frz. Schule auf dem Plan. Am Nachmittag besichtigten alle die Kathedrale von Reims und erkundeten bei der Stadtrallye die Innenstadt.
Der gemeinsame Ausflug am Dienstag führte zur „Avenue de Champagne“ nach Epernay, wo die Häuser vieler führender Champagnerhersteller bestaunt werden konnten, bevor im Anschluss eine Chocolaterie besucht und den Nachmittag im Kletterwald verbracht wurde.
Nachdem am Mittwochmorgen wieder der frz. Unterricht besucht worden war, stand der Nachmittag zur freien Verfügung mit den Gastfamilien. Viele erkundeten noch einmal mit ihren frz. Austauschpartnern auf eigene Faust die Innenstadt. Am Donnerstag machten nur die deutschen Gastschüler einen Ausflug nach Paris mit einer Stadtrundfahrt, die u.a. auch zum Eiffelturm führte. Von dort aus fuhr die Gruppe zum Wasserschloss nach Chantilly weiter und besichtigte das Schloss, die Gärten und die für die Pferdezucht berühmten Pferdeställe.
Nach dem Empfang im Rathaus am Freitagmorgen mussten am Nachmittag leider alle schon wieder voneinander Abschied nehmen, denn die Heimreise stand bevor. Es war insgesamt eine rundum gelungene Woche mit vielen neuen Erfahrungen für alle.

Bienvenue chez nous! Französische Austauschschüler zu Besuch

Endlich war es soweit! Am Freitag, dem 24. Mai, konnten die Französischschüler nun endlich ihre frz. Austauschpartner in Gevelsberg in Empfang nehmen. Die gemeinsame Austauschwoche begann mit einem herzlichen Empfang und einem von allen Eltern hergerichteten Buffet in der Realschule Gevelsberg.
Am Samstag brachen alle zur gemeinsamen Wanderung zum Schloss Burg in Solingen auf. Nach einer Fahrt mit dem Sessellift zum Schloss hoch, stand eine Besichtigung des Schlosses sowie der Umgebung auf dem Programm. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen Familie, sodass die Familien an diesem Familientag eigene Unternehmungen mit den frz. Austauschschülern machen konnten.
Bevor es am Montag für alle in den Unterricht ging, startete die Schule für die Teilnehmer des Austauschs mit einem gemeinsamen deutschen Frühstück, bei dem die frz. Gäste herzlich von Frau Hackmann begrüßt und an unserer Schule willkommen geheißen wurden. Den Nachmittag verbrachten alle gemeinsam beim Minigolfspielen in Langscheid und sportlichen Aktivitäten an der Sorpe.
Am Dienstagvormittag stand noch einmal Unterricht mit den deutschen Austauschschülern auf dem Plan, bevor alle den freien Nachmittag nach eigenen Wünschen gestalten konnten. Im Französischunterricht klappte die deutsch-frz. Kommunikation bei gegenseitigen Interviews besonders gut. Leider mussten die frz. Austauschschüler aufgrund des langen Christi Himmelfahrt-Wochenendes uns bereits am Mittwochmorgen unter tränenreichem Abschied verlassen und die Heimfahrt antreten. Nach diesem gelungenen Gegenbesuch erwarten nun alle den Schüleraustausch im nächsten Jahr mit großer Vorfreude.
Ein paar Impressionen:

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen