Projekte weltweit

Seit nunmehr 10 Jahren arbeiten Lehrerinnen  und Lehrer – wie auch Schülerinnen und Schüler – an der Entwicklung und dem Ausbau einer internationalen Schule. Und das mit bisher großem Erfolg für alle Beteiligten. An der Realschule in Sundern versteht man unter einer internationalen Schule die Ausgestaltung zusätzlicher wie auch regulärer Unterrichtsstunden unter Beteiliugung ausländischer Schüler, Lehrer und Experten. „Wir wollen gemeinsam mit den Kindern die Türenen einen Spalt öffen – hinaus in die Welt. Das geschieht zum einen durch unsere Schulbücher. Zum anderen aber auch durch weitere internationale Kontakte, die die Schule pflegt“, sagt Lehrer Reinhard Marx bei seiner letzten Präsentation im Januar 2018. Die Schülerinnen  und Schüler am Rotbuschweg gestalten aktiv den Unterricht in den Schulklassen anderer Länder mit. Das bereichert das eigenen Lernen hier in Sundern vor Ort in hohem Maße und in den unterschiedlichen Beereichen. Derzeit ist die Realschule Sundern als internationlae Schule nicht nur aktiv im Hochsauerland (Netzwerk von Schulen und außerschulischen Bildungsträgern auf Initiative des Landes NRW: „Gemeinsam aktiv im HSK“), sie nimmt auch regelmäßig an Netzwerken und Aktionen bundesweit und im Ausland teil.

Für weitere Informationen folge dem link:

Schule International an der Realschule Sundern